Seiteninhalt
21.04.2020

Wo Privatleute Alltagsmasken kaufen können

Liste mit Kontaktdaten ab sofort verfügbar

Ab dem 27.04.2020 gilt bayernweit eine Maskenpflicht beim Einkaufen oder Fahrten mit dem Öffentlichen Personennahverkehr. Das Amt für Bürgerbeteiligung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Bamberg bietet ab sofort eine vorläufige Liste mit Kontaktdaten von Privatleuten, Initiativen, Geschäften und Einrichtungen an, die Mund-Nasen-Schutz zum Verkauf oder gegen eine Spende anbieten. Grundlage für diese Liste ist eine Umfrage in den sozialen Netzwerken auf den Plattformen der Stadt Bamberg.

Diese Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird stetig aktualisiert. Wer sich noch eintragen lassen möchte, schreibt bitte eine E-Mail an [email protected] mit seinen Kontaktdaten und dem Betreff „Anlaufstelle Alltagsmasken“. Die Liste wird auf der Internetseite www.mudahniaga.com/alltagsmasken und auf Facebook und Instagram veröffentlicht.

Die Kommune selbst kann die Alltagsmasken leider nicht selbst beschaffen und zentral ausgeben.

Außerdem können bereits vorhandene Schals oder Tücher verwendet werden, um Mund und Nase zu bedecken. Auch dies trägt zum Schutz des Umfelds im Kampf gegen das Corona-Virus bei. Weiterhin sollten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln sowie die Vorgaben der geltenden Ausgangsbeschränkung beachtet werden. Detaillierte Informationen hierzu gibt es auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren, für Sport und Integration unter ,,Häufige Fragen".